Radtouren, Radwege, Radreisen
Radtouren und Radreisen

Pilotprojekt D-Route 3
Die D-Route 3 setzt mit einem Pilotprojekt neue Standards für ein
deutschlandweites Netz von Radfernwegen mit hoher Qualität.

Juni 2011, von Michael Kunst

Von der Vision zur Realität: Mit vorbildlicher Wegweisung, Infrastruktur und Streckenqualität erreicht der neue Radfernweg D-Route 3 über eine Länge von 960 km Premiumstatus. Unter Federführung des Deutschen Tourismusverbandes (DTV), gefördert von den Bundesministerien für Verkehr und Wirtschaft und mit Beteiligung aller fünf Bundesländer entlang der Strecke wurde – auf Basis des Europaradweges R1 – ein Pilotprojekt realisiert, dem elf weitere D-Routen in Deutschland folgen sollen.

In modernen, zukunftsweisenden Verkehrskonzepten nimmt das Fahrrad als Transportmittel und als wichtiger Bestandteil der Mobilitätskette eine zentrale Rolle ein. Wachsendes Gesundheitsempfinden und Umweltbewusstsein haben dabei dem Fahrradtourismus als zeitgemäße Form des Aktivurlaubs einen hohen Stellenwert eingebracht – die aktuelle Grundlagenuntersuchung des DTV ermittelte Bruttoumsätze von 9,16 Milliarden Euro durch Ausgaben deutscher Fahrradtouristen mit 153 Millionen Tagesreisen und 22 Millionen Übernachtungen.

Einheitliches Radfernwegenetz

Hier setzt das Konzept des Radnetzes Deutschland an. Denn kein anderes europäisches (Flächen-)Land bietet so breit gefächerte, hochwertig ausgebaute Radfernwege für radelnde Aktivurlauber wie Deutschland; was bisher allerdings fehlte, war ein einheitlicher, qualitativer Standard, auf den sich die Radfahrer in jeder Hinsicht, auf jeder Strecke, auf jedem Routenabschnitt verlassen können.Mit dem Pilotprojekt D-Route 3 wird nun deutlich gemacht, dass länderübergreifende Standardisierung, einheitliche Koordinierung und infrastrukturelle Qualitätsrichtlinien die Attraktivität der radtouristischen Angebote in Deutschland noch deutlich erhöhen.

Referenz und Maßstab für das Radnetz Deutschland

So kann der Tourenradler heute auf der D-Route 3 über 960 km Streckenlänge von der niederländischen bis zur polnischen Grenze einen einzigartigen Querschnitt deutscher Landschaften buchstäblich „er-fahren“. Außergewöhnliche Qualität der Wege, verlässliche Routen-Beschilderung, ein breites kulturelles Angebot entlang der Strecke sowie lückenlose Angebote von Bett + Bike-Unterkünften und Gastronomiebetrieben machen dabei aus jedem Streckenabschnitt der D-Route 3 ein unvergessliches Erlebnis. Und: der hier gesetzte Standard kann als tragende Basis für die weiteren, noch ins Netz zu integrierenden D-Routen gelten! Jede einzelne Erfahrung, die heute und morgen mit dem Pilotprojekt gemacht wird, bringt den federführenden Deutschen Tourismusverband und seine Partner bzw. Förderer ihrem erklärten Ziel eines fahrrad-touristisch einheitlich vernetzten Deutschlands näher. 12 D-Routen auf 11.700 km Länge – die sämtlich auf bereits bestehenden und bei Tourenradlern etablierten Radwegen verlaufen – sollen die unterschiedlichsten Regionen miteinander verbinden und mittelfristig die höchste Ebene deutscher Fahrradtouristik bilden. Durch diese erhöhte Attraktivität wird ein Mehrwert für alle Beteiligten geschaffen, der sich derzeit bereits auf der D-Route 3 messen lässt: Erhöhte Frequentierung durch Tourenradler aus dem In- und Ausland, somit verbesserte gastronomische Auslastung und gesteigerte Anzahl Übernachtungen in angeschlossenen Hotelbetrieben. Das „Radnetz Deutschland“ hat sich mit dem Pilotprojekt D-Route 3 schon heute als Oberbegriff für alle D-Routen und als zentrale Marke innerhalb des deutschen Fahrradtourismus etabliert – ein richtungweisendes Projekt, das neue Qualitätsmaßstäbe setzt und bereits ein wesentlicher Bestandteil moderner, umweltbewusster Verkehrspolitik ist … und bleiben wird!

www.radnetz-deutschland.de




 


© 2012 radtourist.de | Impressum | Über uns | Links | Radwege-Verzeichnis | Kontakt | Werbung
 
inc = '<' + 'script type="text/javascript" src="http://ivw.discover-outdoor.de/get?referrer=' + encodeURIComponent(location.href) + '"><' + '/' + 'script' + '>'; document.write(inc); /* ]]> */ l>